Tolkien

Die Elben von Düsterwald sind nicht groß und nicht klein, ihre Wurzeln verlieren sich in der letzten großen Welle an Menschen aus dem Süden, die zu ihnen kamen und ihre Unsterblichkeit durch den unweigerlichen Vermischungsprozess endgültig erlöschen ließen. Selbst die spitzen Ohren waren von ihnen gewichen, ihre Zähne waren mittlerweile von schlechter Qualität, ein Erbe der vielen Ehen mit den Orks aus dem Osten. Ihre Haut hatte einen grauen Teint angenommen, der immerhin einen Vorteil hatte, sie konnten sich leicht in die Schatten ducken, eine Eigenschaft, die sie von den Hobbits aus dem Westen erlernt hatten. Ihre Gesänge hatten sie lange aufgegeben, ihre Sprache war eine beliebige Mischung aus Blök- und Grunzlauten, die ihnen die Istari beigebracht hatten. Diese nämlich waren vor der entscheidenden Frage gestanden, wie die Reiche nach dem Ringkrieg zu einer dauerhaften Befriedung zu bewegen seien. Nach der großen Ratsversammlung hatten sie erkannt, dass es die Unterschiede zwischen den Völkern waren, die den Zwietracht erzeugt. Deswegen sei der Ork mit dem Mensch und der Zwerg mit dem Elb zu vereinen, denn, was sollten sie dann noch aneinander hassen? Das Modell Düsterwald war die Grundlage für einen Versuch, der sich über ganz Mittelerde ausbreitete, sodass man die Abkömmlinge bald an den grauen Anfurten, in Umbar, bei den Eisenbergen, beim Meer zu Rhun, nahe des Orthanc und an allen anderen möglichen Plätzen fand.

Das riecht nach Spannung pur, mithin nach einem Verkaufsschlager.

Advertisements

Über Zam


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: